Hilfe für Jugendliche in Offenbach und Dreieich 

Welche psychiatrischen Erkrankungen sind im Jugendalter häufig vertreten

und wobei können wir Ihnen helfen?

 

Hier ein kleiner Überblick:

Bitte beachten Sie, dass wir auf Kinder und Jugendliche spezialisiert sind und nur bis 21 Jahre behandeln.

  • Depressionen (starke Traurigkeit, Antriebsverlust, Apetittlosigkeit, Schlafstörungen)
  • Bipolare Störungen (starke Taurigkeit sowie Episoden von gehobener und gereizter Stimmung)
  • Unkontrollierter Harn- (Enuresis) und Stuhlverlust (Enkopresis)
  • Persönlichkeitsstörungen: z.B. emotional instabile Persönlichkeitsstörung (häufig zeigt sich ein extrem sprunghaftes Verhalten)
  • Selbstverletzendes Verhalten (ritzen, verbrennen, schneiden, Haare rausreißen)
  • Essstörungen, z.B. Magersucht (Anorexie), Ess-Brech-Sucht (Bulimie), Adipositas
  • Schizophrenie und andere wahnhafte Störungen (Verfolgungswahn, Halluzinationen oder ein Gefühl vergiftet zu sein etc.)
  • Angststörungen, z.B. Angst vor großen Menschenmengen, soziale Phobie oder  allgemeine (generalisierte Ängste) mit Panikattacken

  • Phobische Störung (sie beschreibt eine übertriebene, unbegründete und vor allem andauernde Angst vor Situationen, Gegenständen, Tätigkeiten, Personen oder Tieren)
  • Zwangsstörungen, z.B. Waschzwang, Ordnungszwang, Grübelzwang, Zwangsgedanken

  • Dissoziative Störungen (z.B. Verlust von Körperfunktionen aufgrund psyschicher Belastungen)
  • Störungen der sexuellen Entwicklung
  • Suchtprobleme (z.B. Internetsucht, Drogenmissbrauch, Spielsucht)
  • Tic-Störungen: Tics sind unwillkürliche, nicht zweckgebundene Bewegungen und/oder Lautäußerungen von Jugendlichen (wie häufiges Augenblinzeln, Grimassieren oder das Tourette-Syndrom)

 

Nach der eingehenden Diagnostik und dem Aufbau von Motivation und Vertrauen zwischen dem Jugendlichen und dem Therapeuten, werden gemeinsam die Änderungsbereiche festgelegt.

Nach Klärung der Ursachen und der aufrechterhaltenden Bedingungen der Problematik, werden zusammen die Therapieziele vereinbart und das therapeutischen Vorgehen besprochen.

Die Methoden welche wir anwenden, entsprechen den wissenschaftlich-lerntheoretischen Erkenntnissen und beinhalten das gesamte Spektrum moderner Verhaltenstherapie (u.a. Selbstmanagementtechniken, kognitive Verfahren, Expositionsverfahren, Bewältigungstraining, Entspannungstechniken und Verstärkerpläne kommen zum Einsatz). Tranzparenz in der Behandlung und die Autonomie des Jugendlichen haben bei uns hohe Priorität. 

 

Gerne nehmen wir uns die Zeit bei einem Beratungsgespräch in Offenbach oder Dreieich offene Fragen zu klären.

Eltern oder Bezugspersonen können, müssen aber nicht in die Therapie mit einbezogen werden.

Dies kann individuell abgestimmt werden. Wir halten uns hier strikt an die ärztlich Schweigepflicht und stimmen das weiter Vorgehen gemeinsam ab.

 

 

Ihre Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

Sonia del Valle Gois und Tim Stahlhut

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Psychotherapie am Mainbogen. Kinder- und Jugendpsychotherapie. Offenbach am Main und Dreieich Sprendlingen google-site-verification:google3903838e088673c1.html

Anrufen

E-Mail